Christine Neuerburg

Adlerbild Startseite

Ausstellung im Juni 2016
(siehe Aktuelles)

Portrait Christine Neuerburg

Intention

 

Ohne Liebe kann man nichts malen. Man kann keinen Grashalm malen, wenn man ihn nicht liebt.
Max Liebermann

Beim Malen bin ich oft verzaubert von der Poesie der Dinge! Faltenwürfe in Stoff oder bei Papier begeistern mich, aber auch die schlichte Schönheit von Kartoffeln, die prächtige Vielfalt von Kastanien oder das leuchtende Gelb der Quitten aus unserem Garten...! Neben meinen Stillleben entstehen immer wieder Bilder, die Geschichten erzählen und ein bisschen rätselhaft, geheimnisvoll oder lustig sind. Manchmal steht die "Geschichte im Bild" klar und deutlich vor meinem inneren Auge, bevor ich anfange zu malen. Mitunter ist es aber auch so, dass sich erst beim Malen die einzelnen Bildelemente, die "Akteure", zusammenfinden: Oft überraschend, auch für mich selbst! 

Neben der Malerei, die Schwerpunkt meines künstlerischen Schaffens ist, arbeite ich auch gerne mit anderen Materialien, lerne gerne Neues! So habe ich in mehreren "Karnevalswagenbaukursen" bei Jaques Tilly das Arbeiten mit Papp-Maché perfektionieren können; daraus ist die Serie meiner "Frösche" entstanden. 

Zeugnis meiner "Sachensuchertätigkeit" und meiner Sammelleidenschaft sind meine "Erinnerungskästen": Filigrane Faltarbeiten aus alten Briefen meiner Brieffreundinnen etc.

Eine weitere Leidenschaft ist das "kreative Schreiben" - einen kleinen Einblick in diesen Bereich bekommen Sie in meinen "Buchprojekten".

Und schließlich gibt es in meinem Leben einen fließenden Übergang zwischen Kunst und Kunsthandwerk: "Kunsthandwerk" ist für mich Kunst, die man benutzen kann, von der man essen, mit der man sich zudecken und die man anziehen kann! So lebe ich mit meiner Familie inmitten von selbst genähten Decken, bemaltem Geschirr, Vögeln und Fröschen und dem ein oder anderen Gemälde an der Wand...!

Christine Neuerburg